fbpx
Allgemein

Haus vor Einbrüchen schützen – Tipps für Immobilien-Eigentümer

By 2. Oktober 2019 Oktober 11th, 2019 No Comments

Der Sommer ist vorbei, die Tage werden kürzer.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt leider auch die Einbruchsgefahr. Oft gelingt es Einbrechern innerhalb weniger Sekunden, Fenster und Türen zu öffnen. Schutz kann unter anderem zum Teil gute und nicht immer teure Sicherheitstechnik bieten.

Grundsätzlich gilt, wenn ein Einbrecher in Ihr Haus will, dann kommt er rein, ob mit roher Gewalt oder viel Lärm, es ist nur eine Frage der Zeit. Und das ist der entscheidende Faktor.

Denn ein Einbruch dauert in der Regel nicht länger als 5 Minuten. Sollte es länger dauern steigt für den Einbrecher das Risiko erwischt zu werden und er nimmt Abstand von seinem Vorhaben.

 

Keine Ersatzschlüssel verstecken

Wer kennt es nicht, der Ersatzschlüssel unter der Fußmatte ist der Klassiker. Aber auch im Blumentopf oder unter der Mülltonne, auch diese „Verstecke“ sind Einbrechern bestens bekannt. Darum bitte verstecken Sie keine Ersatzschlüssel auf Ihrem Grundstück. Wenn Sie wirklich Angst haben sich einmal auszusperren, dann geben Sie doch lieber Ihrem vertrauenswürdigen Nachbarn einen Schlüssel.

 

Fenster und Türen sichern

Halten Sie alle Fenster und Türen geschlossen, denn auch ein auf Kipp gestellte Fenster sind offene Fenster für Einbrecher und leicht zu öffnen. Besonders Terrassentüren und Fenster mit herkömmlichen Rollzapfen stellen eine besondere Schwachstelle dar. Diese können mit einem starken Schraubenzieher aufgebrochen werden. Mehr Sicherheit bieten Pilzkopfzapfen mit entsprechenden Beschlägen, hier sollten Sie sich aber von einem Fachmann beraten lassen.

Zudem sollten Leitern, Gartenmöbel und Mülltonnen sicher verschlossen sein, um Einbrechern den Weg in die oberen Geschosse nicht noch zu erleichtern.

 

Vermitteln Sie einen Bewohnten Eindruck

Abschreckend für Einbrecher ist es, wenn sie befürchten müssen, bei ihrer Tat die Bewohner anzutreffen – oder gar den Haushund. Daher ist es zu empfehlen einen Eindruck zu vermitteln, als wäre jemand zu Hause.

Am Einfachsten geht das über Licht in mehreren Räumen, die mittels einer Zeitschaltuhr geschaltet werden können. Zudem gibt es im Fachhandel kleine Geräte, die das Flimmern eines Fernsehers imitieren.

 

Vorsicht in den Sozialen Medien

Posten Sie in den Sozialen Medien nicht wann und wie lange Sie im Urlaub sind. Mithilfe von Internet-Suchmaschinen lässt sich der Name ganz einfach einer Adresse zuordnen. Sollten Sie noch aktiv Ihren Anrufbeantworter besprechen, dann erwähnen Sie hier nicht, dass Sie aktuell sich im Urlaub befinden.

 

Der Rolladen bleibt tagsüber oben

Auch wenn viele immer denken, dass Rollläden Sie gegen Einbrecher schützen, müssen wir Sie leider enttäuschen. Die Schwachstelle ist die Schiene. Sie kann in weniger als einer Minute herausgehebelt werden. Tagsüber verschlossene Rollläden signalisieren dem Einbrecher, dass Sie abwesend sind. Am besten sei es, Rollos elektrisch zu steuern – etwa auf Basis einer Zeitschaltuhr.

 

Helfen Kamera-Attrappen?

Kamera-Attrappen helfen in der Regel nicht. Diese werden von Einbrechern direkt erkannt und vermitteln eher noch den Eindruck, dass bei Ihnen etwas zu holen ist. Investieren Sie das Geld lieber in Bewegungsmelder.

 

Fremde Ansprechen

Bevor Einbrecher zuschlagen, kundschaften sie häufig eine Gegend aus. Achten Sie daher bewusst auf fremde Menschen in Ihrem Viertel, die sich verdächtig verhalten – und sprechen Sie diese im Zweifelsfall direkt an. Wenn ein Täter weiß, dass er bemerkt worden ist, wird er im Zweifelsfall weiterziehen.

 

100% Sicherheit gibt es leider nie. Sollten Sie die Tipps befolgen reduzieren Sie das Risiko Opfer eines Einbruchs zu werden. Die Polizei bietet auch kostenfreie Beratungstermin an. Mehr Infos erhalten Sie www.k-einbruch.de oder https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/diebstahl-und-einbruch/artikel.125014.php

 

Haben auch Sie Fragen rund um das Thema Immobilie? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Bei uns ist Ihre Immobilie in sicheren Händen.

BHI Hesse Immobilien – Immobilienmakler Spandau

Jetzt Kontakt aufnehmen