fbpx
AllgemeinImmobilie verkaufen

Beauftragen Sie keinen Immobilienmakler, bevor Sie diese 9 Punkte geprüft haben!

By 18. April 2019 Oktober 1st, 2019 No Comments

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen einen Immobilienmakler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie zu beauftragen, sollten Sie die folgenden Punkte bei der Auswahl Ihres Maklers berücksichtigen.

1. Ortskenntnis
Der von Ihnen beauftragte Immobilienmakler sollte die Region in der sich Ihre Immobilie befindet bestens kennen. Folgende Punkte können ein Indiz für eine gute Ortskenntnis sein
– Lokaler Standort/Büro mit sachkundigem Personal (10 km Umkreis)
– Wohnhaft des Ansprechpartners unweit Ihrer Immobilie (10 km Umkreis)
– Aufgewachsen in der Region
– Gute Vernetzung in der Region

2. Keine versteckten Kosten
Der Verkauf Ihrer Immobilie über einen Makler kann Stand 2019 für den Immobilien-Eigentümer immer noch kostenfrei erfolgen.
Die einzigen Kosten die dem Eigentümer entstehen, sind die Kosten für die Ablöse eines ggf. vorhandenen Kredites sowie für die Beschaffung nicht vorhandener Unterlagen und Bescheinigungen. Gerade bei der Beschaffung von diesen Unterlagen können auf den Eigentümer unerwartete Kosten zukommen.
Ein Dienstleistungs-orientierter Makler beschafft alle relevanten Unterlagen mithilfe einer Vollmacht selbst und lässt damit oftmals keine Kosten für den Eigentümer entstehen.

3. Unterstützung bei kleineren Aufwertungsmaßnahmen
Gegebenenfalls macht es Sinn durch kleinere Aufwertungsmaßnahmen (Wände streichen, Bodenbelag tauschen, bzw. entfernen, etc.) die Attraktivität und somit den Verkaufspreis Ihrer Immobilie zu sichern oder zu steigern. Profis sprechen auch diese Punkte offen an, versuchen mit Ihnen gemeinsam eine Strategie zu entwickeln und haben bestenfalls auch gleich noch einen passenden Partner an der Hand, der die Arbeiten zeitnah übernehmen kann. Denn heutzutage wird es immer schwerer Handwerker ohne große Vorlaufzeit zu bekommen.
Die Möglichkeit einer Vorab-Finanzierung der geplanten Aufwertungsmaßnahme unterscheidet das kleine Ein-Mann-Maklerunternehmen vom etablierten Unternehmen. Trauen Sie sich und sprechen Sie das Thema offen an.

4. Professioneller und zeitgemäßer Vermarktungsansatz
Lassen Sie sich genau vorstellen welche Vermarktungswege Ihr Makler zur Auswahl hat. Neben den klassischen Online-Portalen, greifen Immobilienmakler oftmals auf bestehende Kundenkontakte und Suchkunden zurück. Gerade bei Häusern macht es Sinn, neben einem aussagekräftigen Exposé, mit neusten Technologien, wie zum Beispiel 360-Grad-Rundgängen, für den Verkäufer und Käufer einen Mehrwert zu schaffen.

5. Betreuung über den Notartermin heraus
Ein Immobilienmakler wird nur für den erfolgreichen Nachweis und deren Vermittlung bezahlt. Ein guter Makler betreut Sie und den Käufer von der Objektaufbereitung noch über den Notartermin heraus, bis hin zur ordnungsgemäßen Objektübergabe und ist Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund um den gesamten Verkaufsprozess.

6. Kein Knebelvertrag – Kündigungsrecht
Stellen Sie sicher, dass Sie jederzeit den Vertrag mit dem Immobilienmakler Ihrer Wahl kündigen können. Lassen Sie sich nicht in Langzeitverträge reinquatschen mit fester Laufzeit, ohne die Möglichkeit frühzeitig aussteigen zu können, sollten Sie mit der Bearbeitung nicht zufrieden sein.

7. Mitglied in einem Maklerverbund
Die großen Maklerverbände wie der IVD und Ring Deutscher Makler legen bei Ihren Mitgliedern einen hohen Wert auf Qualität. Mit regelmäßigen Fortbildungen und Seminaren, wird darauf geachtet, die Qualität weiterhin hoch zu halten.

8. Referenzen
Fragen Sie Ihren Makler nach Referenzen, was hat er in den letzten Jahren in der Gegend verkauft, wie lokal ist er wirklich?

9. Gutes Bauchgefühl
Am Ende des Tages müssen Sie ein gutes Gefühl bei der Person und dem Unternehmen haben, das Sie beabsichtigen mit dem Verkauf Ihrer Immobilie zu beauftragen. Sympathie und Vertrauen spielt hier eine wichtige Rolle. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und los geht der Verkauf.

Fazit: Grundsätzlich ist es zu empfehlen einen Immobilienmakler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie zu beauftragen und den Auftrag nicht an mehrere Makler zu geben. Werden potentiellen Kunden Ihre Immobilien von verschiedenen Seiten angeboten kann das zu misstrauen führen und ist nicht zielführend für einen positiven Abschluss.

 

Möchten auch Sie mehr zum Thema Haus verkaufen, Wohnung verkaufen, Grundstück verkaufen in Berlin Spandau, Falkensee und Umgebung erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

BHI Hesse Immobilien – Immobilienmakler Spandau

Leave a Reply